TEMPI-Blog: Die neue ZeitSchrift

Flexible neue Arbeitswelt - Rezension

Flexible Arbeitszeiten gehören heute zum beruflichen Alltag. Dank Homeoffice oder mobiler Arbeit

vergrößern sich seit einigen Jahren auch die Freiräume bei der Wahl des Arbeitsortes. Auch steigt

die organisatorische Flexibilität, indem abwechslungsreiche Projektarbeit zunehmend gleichbleibende Routinearbeit ablöst.

 

Die Flexibilisierung der Arbeit bricht bisher fest gefügte berufliche Positionen auf. Sie führt dazu,

dass vielen Erwerbstätigen erhöhte Autonomie zugestanden wird. Im Gegenzug müssen diese mehr Verantwortung übernehmen. Die zuvor klaren Grenzen zwischen Angestellten und Selbstständigen brechen auf.

 

Vielen Arbeitnehmenden fällt es dank flexibler Arbeit leichter, ihr individuelles Leben zu gestalten.

Berufliche und private Anforderungen lassen sich besser vereinbaren. Das hat aber auch Schatten-

seiten, stellt es doch hohe Ansprüche an Disziplin und Selbstmanagement aller Beteiligten.

 

Die hier vorgestellte Studie umreißt Chancen und Risiken flexibilisierter Arbeit für die Erwerbstätigen. Außerdem werden absehbare Folgen für die Volkswirtschaft abgeschätzt und die rechtlichen Rahmenbedingungen beleuchtet.

mehr lesen 0 Kommentare

Lesen Sie weitere Beiträge in der ZeitSchrift (Blog)!

Verpassen Sie keinen ZeitSchrift-Beitrag: Folgen Sie uns mit dem ZeitBrief (Twitter)

Oder finden Sie per Google-Suche auf dieser Website: